USB 3.0 Karte in einem Mac

In diesem Artikel Beschäftige ich mich damit, bei einem älteren MacBook Pro eine USB 3.0 Karte zu installieren.
Für alle die nicht an ihrem OSX basteln wollen, wird die Karte von Sonnet Empfohlen. (z.B. bei Gravis zu beziehen). Da mir diese Karte mit ca. 65€ deutlich zu teuer war und es Normale USB 3.0 ExpressCard’s gibt (ca. 25€) wollte ich so eine zum Laufen bekommen. Diese Anleitung gilt generell erstmal für alle USB 3.0 Steckkarten (auch PCIe Steckkarte z.B. für Mac Pro).

Benötigte Materialien:

  1. Mac mit OSX > 10.7.5
  2. USB 3.0 Karte (z.B. von Delock)
  3. GenericUSBXHCI.kext (Download)
  4. KextWizard (Download)

 

!!! Achtung !!!
Vor dem Beginnen bitte die
"Hinweise zur Installation von kext Dateien" beachten! beachten!
 

Nachdem wir alles Benötigte runtergeladen haben und unsere Daten gesichert, können wir auch schon loslegen.

  1. Im ersten Schritt müssen wir die Ausführung von nicht Signierten Apps zulassen. Dies geht in den Systemeinstellungen (Apple Symbol > Systemeinstellungen) unter dem Punkt „Sicherheit > Allgemein“. Nun noch die Einstellungen entsperren (Schloss Symbol unten Links) und markieren den Punkt „Keine Einschränkungen“.
  2. Nun müssen wir die kext Datei sowie den Kext wizard entpacken und letzteren auch ausführen. Im Fenster des Kext Wizard gehen wir auf „Installation“, ziehen die kext Datei auf das weiße Feld und klicken auf „Installieren“. Sobald die Installation abgeschlossen ist, funktionieren (fast) alle USB 3.0 Chips nun in eurem MAC.

Viel Spaß!

Lenny

Lenny

Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und repariere sowohl Privat als auch Beruflich Computer und Notebooks.
In diesem Blog will ich einige nützliche Informationen und Hilfestellungen zu mir bekannten Problemen geben.
Lenny
Bookmark the permalink.

About Lenny

Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und repariere sowohl Privat als auch Beruflich Computer und Notebooks. In diesem Blog will ich einige nützliche Informationen und Hilfestellungen zu mir bekannten Problemen geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.